• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Es gibt verschiedende Motortypen bei Elektroautos:

- Gleichstrommotor (heute ohne Bedeutung)

- Asynchronmaschine (geringere Leistungsdichte, etwas niedrigerer Wirkungsgrad, keine seltenen Erden) Beispiel: Tesla und kommende Audi e-trons.

- Permanenterregte Synchronmaschine (Seltene Erden: Neodym/Dysprosium) Beispiel: VW E-Golf, Nissan Leaf, BMW i3, Renault Zoe, u.a.

- Stromerregte Synchronmaschine (Aktuell noch nicht im Einsatz u.a. aufgrund der Geräuschentwicklung).

 

Im Fahrbetrieb ist es meines Erachtens nicht entscheidend, welcher Elektromotor zum Einsatz kommt.

Elekromotoren sind wartungsarm und sehr robust. Tesla garantiert beim Model S und X 1.600.000 Km ohne Zeitlimit.