• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Förderungen:

Bei Neufahrzeugen:
„9.000“ € Umweltprämie (3.000 € + MWST vom Hersteller, 6.000 € von der Bafa) + 100 € extra mit Warnsignal für Fußgänger gültig bis zum 31.12.2025 bei einem Bafa Nettolistenpreis von <= 40.000 €  -> ab 01.01.2023 könnte die Förderung sinken.
„7500“ € bei E-Fahrzeugen > 40.000 € <= 65.000 €

Diese Förderung darf nun wieder gemeinsam mit weiteren Förderungen beantragt werden.

Vom Bund werden beispielsweise Pflegedienste "Sozial & Mobil"mit einer Sonderförderung begünstigt (sowohl PKW als auch Wallboxen):

Sozial- und Mobilförderung

 


10 Jahre KFZ-Steuerbefreiung (ab 2021 jährliche Reduzierung, Zulassung bis 31.12.2025, Steuerbefreiung bis max. 31.12.2030).

https://www.zoll.de/

 

Teilnahme an dem THG Quotenprogramm (ab 2022, verschiedene Anbieter, Stand 01.01.2022 mindestens 300 € Vergütung/Jahr).

Jedes Elektroauto besitzt einen "Co2 Gutschein" von 2 Tonnen Co2, der bei verschiedenen Anbietern gegen Geld oder eine Spende verkauft werden kann. Dies gilt für Kauf- und Leasingfahrzeuge, der Fahrzeugscheinbesitzer kann diese Prämie beantragen.

Meine Empfehlung ist der Anbieter Fairnergy, da diese zusätzlich aus Ihren Erlösen ein Solarprojekt in Bangladesh unterstützen.

Stand 23.12.2021 konnten so schon über 4.000 Mini PV Anlagen für die arme Bevölkerung realisiert werden.

Über den nachfolgenden Link wird neben der Auszahlung von mindestens 300 € an Dich noch "meine Werbeprämie" in Höhe von 25€ zu 100% an das Solarprojekt in Bangladesh gespendet -> 

https://www.fairnergy.org

 

Das NRW-Förderprogramm für nicht öffentliche Wallboxen und für Netzanschlüsse von Stellplatz- oder Garagenkomplexen (gilt seit dem 22.06.22 nicht mehr für Privatnutzer, sondern für WEGs und Vermieter !!)

Wallboxen:

1.500 € Barzuschuss bei gleichzeitiger Installation einer PV Anlage mit mindestens 2 kWp bzw.

1.000 € Barzuschuss bei bereits vorhandener PV Anlage mit mindestens 2 kWp oder eines abgeschlossenen Grünstromvertrages 

Netzanschlussbeteilung mit 40% (max. 10.000 €) Barzuschuß ->


https://www.elektromobilitaet.nrw/privatnutzer/foerderung-fuer-privatnutzer/

 

Für Firmen gibt es ein Programm speziell für Firmenparkplätze zur Nutzung durch Beschäftigte/Kunden:

https://www.bafa.de/


Laden beim Arbeitgeber ist kein geldwerter Vorteil (Lohnsteuerfrei) bis 2030 garantiert. Gleiches gilt, wenn Beschäftigten eine betriebliche Ladevorrichtung kostenlos überlassen wird.
https://www.electrive.net/
https://www.haufe.de

Kostenloser Hausanschluss (nur im Versorgungsgebiet der Westnetz GmbH) bis zu 30 Meter Zuführung auf dem Grundstück (ab 2022)
https://iam.westnetz.de/

NRW.Bank Elektromobilität: Förderdarlehen für Unternehmen & Existenzgründer ab 0% 4-10 Jahre Laufzeit ab 10.000 € bis 100% Förderungssumme.
http://www.foerderdatenbank.de/

NRW Förderungen: https://www.elektromobilitaet.nrw.de/

Förderrichtlinie für Kommunen (Elektroautos bis 40% und Ladestationen bis 80% + Berater)
http://www.foerderdatenbank.de/


Nov. 2019-2030: Elektro- und Hybridfahrzeuge erhalten einen reduzierten Dienstwagen-Steuersatz von 0,25 – 0,5 % Prozent des Listenpreises (BAFA Nettolistenpreis <= 40.000€).
https://www.firmenauto.de
https://www.haufe.de

Rein elektrische Lieferfahrzeuge können per Sonderabschreibung von 50 Prozent im Jahr der Anschaffung zusätzlich zur regulären Abschreibung steuerlich behandelt werden. Die Regelung wird von 2020 bis Ende 2030 befristet. Vom Land NRW gibt es zudem bei PKW > 2,3 Tonnen 8.000 € Zuschuss.
https://www.elektroauto-news.net

Die Bundesregierung prüft einen einfachen und unbürokratischen Weg, wie junge Gebrauchtwagen, die weder beim Ersterwerb als Firmenwagen, noch als Dienstwagen des  Ersterwerbers eine staatliche Förderung erhalten haben, bei der Zweitveräußerung eine Umweltprämie erhalten können.
https://www.bundesregierung.de/

Anspruch auf Einbau von privaten E-Ladesäulen (WEG Mietrecht) ist ab 01.12.2020 in Kraft gesetzt:

https://www.bundesrat.de/

Kostenloses Parken für PKW mit E-Kennzeichen in vielen Städten möglich.

Beispiele: Düsseldorf (vorherige Registierung des Kennzeichens erforderlich), Bocholt (während des Ladens des E-Autos) und viele weitere wie z.B. in Hamburg, Dortmund, Aachen (bitte zuvor die örtichen Regelungen prüfen) und Flensburg.